Das Ingenieurbüro ist schlank und ablaufoptimal aufgestellt. Unterstützung bietet hierbei insbesondere die Kombination der Möglichkeiten aus Digitalisierung und Internet.

Seit der Gründung des Ingenieurbüros im April 2010 werden drei maßgebliche Eigenschaften von Beginn an nachhaltig berücksichtigt: Der Betrieb des Büros erfolgt konsequent digital, dezentral und kostenoptimal. Kurze und direkte Wege sind selbstverständlich, der Ressourcenverbrauch wird kontinuierlich optimiert, Investitionen werden sorgfältig geprüft, auch unter Berücksichtigung langfristiger Verwendbarkeit ("reparieren statt wegwerfen"). Einfache Strukturen geben dabei Raum für eine ausgeprägte Kundenorientierung und zielgerichtete Projektbearbeitung. Diese praktizierten Prämissen in Verbindung mit dem Anspruch an Qualität und Verbindlichkeit führen seitdem zu einer konstant positiven Entwicklung mit zahlreichen Stammkunden. Ständiger Begleiter des Denken und Handelns ist die Kosten-, Wert- und Prozessoptimierung.

 

Digitalisierung und Internetnutzung

Digitalisierung und Internetnutzung besitzen eine sehr hohe Priorität, wenn es um die Optimierung von Arbeitsprozessen geht. Insbesondere profitiert auch die individuelle Projektbearbeitung von dieser Arbeitsweise, die es ermöglicht, zu jeder Zeit und von jedem Ort auf den gesamten Erfahrungsschatz aus Dutzenden hinterlegten Projekten sofort zugreifen zu können. Das Ingenieurbüro hat alle wesentlichen Arbeitsprozesse digitalisiert und arbeitet zu 99% mit elektronischen Geräten und Hilfsmitteln. Optimales Hosting und komfortables File-Sharing erleichtern unser Daily-Business nachhaltig. Unter Berücksichtigung der Maßnahme erfolgt der Softwareeinsatz immer entsprechend den Anforderungen und Bedürfnissen, sowohl zielgerichtet als auch ergebnisorientiert. Die Möglichkeiten des Internets werden umfangreich genutzt und kontinuierlich und konsequent ausgebaut. Nur diese Arbeitsweise bietet größtmögliche Flexibilität, ermöglicht ablaufoptimierte Prozesse, bringt somit deutliche Vorteile in der Bearbeitung und erleichtert die Dokumentation. Und dies ist auch ein Plus für die Umwelt.

 

"Wir machen Immobilien mobil" ...und transparent

Datenmobilität via Smartphone oder Tablet macht die Bewirtschaftung von Immobilien flexibler und verbessert die Arbeitsprozesse aller Beteiligten untereinander. Wesentliche Daten und Erkenntnisse zum Immobilienbestand können so jederzeit mobil abgerufen werden, Entscheidungsprozesse verkürzen sich. Mobile und geschützte Webseiten als "Fact Sheets" ermöglichen beim Instandsetzungsmanager für das Gebäudemanagement einen ständigen und ortsunabhängigen Überblick. Und mit der FM-Fotostation als Dokumentationstool werden sowohl Bauprozesse als auch Immobilienmanagement mobil und flexibel unterstützt. In besonderen Fällen kann auch der Einsatz von einschlägig zertifizierter Software von Vorteil sein, z. B. bei Brandschutzbegehungen. Digitalisierung und Internetnutzung werden zukünftig Lebens- und Arbeitsweisen vieler Menschen weiter nachhaltig beeinflussen und vielfach stetig verändern. Ganze Berufsgruppen werden anders arbeiten (können), meist auch branchenübergreifend. Hiervon bleibt der Bereich "Facility Management" nicht unberührt. Mit CAFM und BIM sowie ERP als Unternehmenssoftware sind in der Vergangenheit Grundlagen für eine weitergehende Planung, Information und Automatisierung bei Bau und Immobilien geschaffen worden. Das Ingenieurbüro ergänzt diese Grundlagen mit speziellen Lösungen und ermöglicht dem Anwender einen zusätzlichen Nutzen durch bedarfsorientierte Informationen und Analysen zur Optimierung von Arbeitsprozessen und zur Reduzierung der Immobilität. Nach dem Wahlspruch "Wir machen Immobilien mobil!" sollen dem Anwender bei Bau und Betrieb zusätzliche Instrumente zur Verfügung gestellt werden, die insbesondere die Flexibilität und Transparenz erhöhen und den Zeiteinsatz reduzieren. Für die Bereiche Gebäudemanagement (Betrieb, Bewirtschaftung) und Technische Due Diligence ist der Instandsetzungsmanager ein Werkzeug mit dem Kunden kurzfristig und nachweislich Mehrwerte erzielen können, ohne im Vorfeld selbst weitergehend aktiv zu sein. Bestandsaufnahmen sind vor allem auch für das Projektcontrolling bei Neu- und Umbaumaßnahmen sowie für den Gebäudebetrieb von maßgeblicher Bedeutung. Hierbei unterstützt die FM-Fotostation den Anwender bei größtmöglicher Mobilität nachhaltig.

 KDOI-Banner

Engineering Made in Germany

Der Aufwand für den Kunden

Auch den administrativen Aufwand für den Kunden haben wir ständig im Blick und möchten diesen geringstmöglich halten. Grundsätzlich favorisiert das Ingenieurbüro eine strukturierte Projektbearbeitung, die z. B. auf eine abgestimmte Bedarfsplanung nach DIN 18205 aufsetzt, damit ein geordneter und optimierter Umsetzungsprozess möglich wird. Auf Wunsch erhalten Kunden einen gesicherten Zugang zum Projektserver, so dass alle relevanten Unterlagen ständig griffbereit zur Verfügung stehen. Weiterhin werden nach Bedarf projektbezogene Wikis ("Wissensmanagement") erstellt und verwaltet, so dass jegliche Informationen allen Beteiligten jederzeit und aktuell zur Verfügung stehen. Mit der "FM-Fotostation" geht das Ingenieurbüro den digitalen Weg weiter und forciert die Arbeitsprozesse in den Bereichen Bau, Gebäudemanagement, Inspektion und Immobilienbewertung nachhaltig.

 

Sie wünschen weitere Informationen über den Automatisierungsgrad des Ingenieurbüros? Nehmen Sie einfach unverbindlich Kontakt auf!

+49 177 219 322 3
Wir nutzen lediglich technisch notwendige Session-Cookies, die das einwandfreie Funktionieren der Website gewährleisten und die keine personenbezogenen Daten enthalten.